Tag 2 auf der Bam 3.0

Wie erwartet war heute die Anzahl der Schülerinnen und  Schüler geringer als am Freitag. Der große Ansturm blieb aus, was allen Ausstellern und den angehenden Azubis aber die Möglichkeit gab, sie noch intensiver und besser kennen zu lernen. Nummern wurden ausgetauscht, schriftliche Bewerbungen bei den Unternehmen abgegeben und das Ganze in einer ruhigeren Umgebung als am ersten Tag.

Als Fazit haben wir die Messe als durchgehend positiv empfunden, viele Interessante Gespräche mit Schülerinnen und Schülern geführt, die den Beruf des Maler und Lackierers evtl. ausüben möchten.  Auch konnten wir vielen Besuchern unsern Beruf näher bringen, die, wie wir leider feststellen mussten, oft ein falsches oder zu geringes Wissen über unseren weiten Arbeitsbereich hatten. Wir würden uns freuen, auch im nächsten Jahr wieder teilnehmen zu können.

Danken möchte ich an dieser Stelle den Organisatoren der Messe, die immer zur da waren wenn es irgendwo Probleme gab. Ebenso ein Dank an die Schule, die es uns ermöglichte, die Wand im Klassenraum frei zu gestalten.